Laufen im Lauftreff

Lauftreff vom TuS St. Sebastian beim Bodensee 3 Ländermarathon

Am Freitag, dem 07.10.2016 startete ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bodensee zum diesjährigen 3 Ländermarathon mit Start in Lindau und Ziel in Bregenz. Kurz nach Mittag kamen wir in Bregenz an der Festspielhalle an, wo wir unsere Startunterlagen abholten, uns bei der Pasta-Party stärkten und anschließend über die Marathonmesse bummelten. Danach ging es zur Stadtbesichtigung nach Bregenz und um 16.30 Uhr fuhren wir Richtung Kressbronn in unser gebuchtes Hotel. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten ging es zum gemeinsamen Abendessen in ein gemütliches Lokal in Kressbronn. Nach dem Essen fuhren wir gut gestärkt zurück ins Hotel und nach einem langen Tag zogen wir uns auf unsere Zimmer zurück.

Am Samstag morgen nach einem ausgiebigen tollen Frühstücksbuffet fuhren wir nach Lindau/Insel, schauten uns den Startbereich und Teile der Laufstrecke an und machten einen Stadtbummel durch das direkt am See gelegene Lindau. Nach Mittag fuhren wir dann in das wunderschöne Städtchen Meersburg wo an diesem Tag ein Mittelaltermarkt stattfand. Wir konnten einer mittelalterlichen Vorführung beiwohnen, wo am Ende der verräterische Bürgermeister im Bodensee ertränkt wurde, ein tolles Schauspiel. Anschließend ging es zurück in Hotel zum gemütlichen Abendessen. Nach dem Essen überraschte uns und die anderen Gäste das „Original Allgäuer Gießbrachtrio“ mit zünftiger bayrischer Musik, bei der wir auch an der Polonaise durch den Saal mitmachten und viel Spass hatten. Besonders angetan davon war unsere Gastläuferin Nimo Qin aus China, die sich während ihres Arbeitsaufenthaltes in Deutschland unserem Lauftreff angeschlossen hat und sowas wohl noch nicht erlebt hat. Allerdings verzogen wir uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand.

Am Sonntag morgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr soviel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück ging es um 8.30 Uhr los Richtung Bregenz, wo die Autos abgestellt wurden und wir mit dem Schiff nach Lindau zum Start fuhren. Vorher hatten wir bereits unseren Marathoni Elmar in Lindau abgesetzt, wo der Start zum Marathon bereits um 9.45 Uhr erfolgte. Die anderen Läuferinnen und Läufer starteten um 11.15 Uhr zum Halbmarathon. Ziel für alle war das Fußballstadion in Bregenz. Es war eine tolle Laufstrecke, größtenteils am Bodensee entlang und sehr gut durchorganisiert. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe ihren vorgenommenen Zeiten entsprechend ins Ziel, nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang und wurden von den mitgereisten Schlachtenbummlern Anette, Eva und Irmchen in Empfang genommen. Nach einer für manchen längeren Erholungsphase und einem schönen Rahmenprogramm, u.a. wurde die Siegerpokale von einem Fallschirmspringer ins Stadion gebracht, machten wir uns wieder auf den Rückweg in Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spass hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.


Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920

Lauftreff vom TuS St. Sebastian beim Bodensee 3 Ländermarathon

Am Freitag, dem 07.10.2016 startete ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bodensee zum diesjährigen 3 Ländermarathon mit Start in Lindau und Ziel in Bregenz. Kurz nach Mittag kamen wir in Bregenz an der Festspielhalle an, wo wir unsere Startunterlagen abholten, uns bei der Pasta-Party stärkten und anschließend über die Marathonmesse bummelten. Danach ging es zur Stadtbesichtigung nach Bregenz und um 16.30 Uhr fuhren wir Richtung Kressbronn in unser gebuchtes Hotel. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten ging es zum gemeinsamen Abendessen in ein gemütliches Lokal in Kressbronn. Nach dem Essen fuhren wir gut gestärkt zurück ins Hotel und nach einem langen Tag zogen wir uns auf unsere Zimmer zurück.

Am Samstag morgen nach einem ausgiebigen tollen Frühstücksbuffet fuhren wir nach Lindau/Insel, schauten uns den Startbereich und Teile der Laufstrecke an und machten einen Stadtbummel durch das direkt am See gelegene Lindau. Nach Mittag fuhren wir dann in das wunderschöne Städtchen Meersburg wo an diesem Tag ein Mittelaltermarkt stattfand. Wir konnten einer mittelalterlichen Vorführung beiwohnen, wo am Ende der verräterische Bürgermeister im Bodensee ertränkt wurde, ein tolles Schauspiel. Anschließend ging es zurück in Hotel zum gemütlichen Abendessen. Nach dem Essen überraschte uns und die anderen Gäste das „Original Allgäuer Gießbrachtrio“ mit zünftiger bayrischer Musik, bei der wir auch an der Polonaise durch den Saal mitmachten und viel Spass hatten. Besonders angetan davon war unsere Gastläuferin Nimo Qin aus China, die sich während ihres Arbeitsaufenthaltes in Deutschland unserem Lauftreff angeschlossen hat und sowas wohl noch nicht erlebt hat. Allerdings verzogen wir uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand.

Am Sonntag morgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr soviel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück ging es um 8.30 Uhr los Richtung Bregenz, wo die Autos abgestellt wurden und wir mit dem Schiff nach Lindau zum Start fuhren. Vorher hatten wir bereits unseren Marathoni Elmar in Lindau abgesetzt, wo der Start zum Marathon bereits um 9.45 Uhr erfolgte. Die anderen Läuferinnen und Läufer starteten um 11.15 Uhr zum Halbmarathon. Ziel für alle war das Fußballstadion in Bregenz. Es war eine tolle Laufstrecke, größtenteils am Bodensee entlang und sehr gut durchorganisiert. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe ihren vorgenommenen Zeiten entsprechend ins Ziel, nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang und wurden von den mitgereisten Schlachtenbummlern Anette, Eva und Irmchen in Empfang genommen. Nach einer für manchen längeren Erholungsphase und einem schönen Rahmenprogramm, u.a. wurde die Siegerpokale von einem Fallschirmspringer ins Stadion gebracht, machten wir uns wieder auf den Rückweg in Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spass hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.


Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920

Lauftreff vom TuS St. Sebastian beim Bodensee 3 Ländermarathon

Am Freitag, dem 07.10.2016 startete ein Teil des Lauftreffs vom TuS St. Sebastian morgens früh in Richtung Bodensee zum diesjährigen 3 Ländermarathon mit Start in Lindau und Ziel in Bregenz. Kurz nach Mittag kamen wir in Bregenz an der Festspielhalle an, wo wir unsere Startunterlagen abholten, uns bei der Pasta-Party stärkten und anschließend über die Marathonmesse bummelten. Danach ging es zur Stadtbesichtigung nach Bregenz und um 16.30 Uhr fuhren wir Richtung Kressbronn in unser gebuchtes Hotel. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten ging es zum gemeinsamen Abendessen in ein gemütliches Lokal in Kressbronn. Nach dem Essen fuhren wir gut gestärkt zurück ins Hotel und nach einem langen Tag zogen wir uns auf unsere Zimmer zurück.

Am Samstag morgen nach einem ausgiebigen tollen Frühstücksbuffet fuhren wir nach Lindau/Insel, schauten uns den Startbereich und Teile der Laufstrecke an und machten einen Stadtbummel durch das direkt am See gelegene Lindau. Nach Mittag fuhren wir dann in das wunderschöne Städtchen Meersburg wo an diesem Tag ein Mittelaltermarkt stattfand. Wir konnten einer mittelalterlichen Vorführung beiwohnen, wo am Ende der verräterische Bürgermeister im Bodensee ertränkt wurde, ein tolles Schauspiel. Anschließend ging es zurück in Hotel zum gemütlichen Abendessen. Nach dem Essen überraschte uns und die anderen Gäste das „Original Allgäuer Gießbrachtrio“ mit zünftiger bayrischer Musik, bei der wir auch an der Polonaise durch den Saal mitmachten und viel Spass hatten. Besonders angetan davon war unsere Gastläuferin Nimo Qin aus China, die sich während ihres Arbeitsaufenthaltes in Deutschland unserem Lauftreff angeschlossen hat und sowas wohl noch nicht erlebt hat. Allerdings verzogen wir uns schon zeitig in unsere Zimmer, da ja am anderen Tag der Lauf anstand.

Am Sonntag morgen beim Frühstück war doch schon eine gewisse Anspannung zu spüren, es wurde nicht mehr soviel gefrühstückt und gesprochen und die meisten bereiteten sich schon innerlich auf den Lauf vor. Nach dem Frühstück ging es um 8.30 Uhr los Richtung Bregenz, wo die Autos abgestellt wurden und wir mit dem Schiff nach Lindau zum Start fuhren. Vorher hatten wir bereits unseren Marathoni Elmar in Lindau abgesetzt, wo der Start zum Marathon bereits um 9.45 Uhr erfolgte. Die anderen Läuferinnen und Läufer starteten um 11.15 Uhr zum Halbmarathon. Ziel für alle war das Fußballstadion in Bregenz. Es war eine tolle Laufstrecke, größtenteils am Bodensee entlang und sehr gut durchorganisiert. Nach und nach kamen alle Läuferinnen und Läufer unserer Truppe ihren vorgenommenen Zeiten entsprechend ins Ziel, nahmen ihre verdienten tollen Finishermedaillen in Empfang und wurden von den mitgereisten Schlachtenbummlern Anette, Eva und Irmchen in Empfang genommen. Nach einer für manchen längeren Erholungsphase und einem schönen Rahmenprogramm, u.a. wurde die Siegerpokale von einem Fallschirmspringer ins Stadion gebracht, machten wir uns wieder auf den Rückweg in Hotel. Beim abschließenden Abendessen, das verdientermaßen üppiger als die Tage vorher ausfiel und wir uns auch das ein oder andere alkoholische Getränk gönnten, ließen wir dann den Lauf Revue passieren und jeder konnte mit dem Erlebten zum gemütlichen Abend beitragen. Am nächsten Morgen nach einem wiederum ausgiebigen Frühstück machten wir uns gegen 9.30 Uhr auf den Heimweg und kamen am frühen Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause an. Es war für Alle ein tolles Erlebnis und eine tolle Tour, bei der der Zusammenhalt groß geschrieben wurde, wir sehr viel Spass hatten und alle waren sich einig, solch eine Tour im nächsten Jahr zu wiederholen.


Ansprechpartner für den Lauftreff:
Erich Müller
0261/869920

Lauftreff des TUS St. Sebastian wieder einmal auf großer Fahrt

 

Auch in diesem Jahr war unser Lauftreff wieder

über ein verlängertes Wochenende unterwegs um an einem Marathon teilzunehmen. Dieses Mal führte uns der Weg, nach Freiburg ins schöne Breisgau.

Unsere Anreise war Samstagmorgen. Nach einem schönen Frühstück, trafen wir um 11 Uhr in Freiburg auf der Marathonmesse ein, um uns zuerst einmal bei einem schönen Maultaschenessen zu stärken.

Nach dem wir dann auf der Messe einige schöne Laufsachen für uns eingekauft hatten und in unserem Hotel, direkt an der Marathonstrecke, angekommen waren, stand schon unsere Freiburger Stadtbesichtigung an. Nach einem tollen Abendessen und schönen, nicht nur Lauf-Gesprächen, ging es dann ab ins Bett.

Das Wetter in Freiburg meinte es dann nicht wirklich gut mit uns. Es war ziemlich stürmisch. Da es uns in unserem Lauftreff aber um keine Bestzeiten geht, sondern um den Spaß in der Gruppe, machte uns das nicht wirklich Sorgen.

Unseren beiden Marathoni´s Elmar Doetsch und Steffi Doetsch haben es trotz aller Sturmböen ins Ziel geschafft. Riesenkompliment an Euch Beide, mit Euch wollte an diesem Tag keiner von uns tauschen.

Einen hervorragenden 21sten Platz in Ihrer Altersklasse im Halbmarathon konnte unsere Kerstin Ulbrich erzielen, herzlichen Glückwunsch dafür, super gemacht ;-))

Den Halbmarathon in einem wunderschönen Gruppenlauf bewältigten, Erich Müller, Amke Heinks, Lina Dreiling, Sebastian Schulz, Astrid Conrad, Michaela Dilg, Karin und Dirk Knöll.

Gerade unsere Neustarter, Lina, Amke und Astrid haben sich mehr als tapfer geschlagen.

Es hat uns furchtbar viel Spaß gemacht und wir werden im nächsten Jahr bestimmt wieder ein schönes Ziel finden.

Danke noch einmal an die Organisation dieses wunderschönen Wochenendes an Elmar und Dirk.

Wenn auch Ihr einen Lauftreff sucht, bei dem nicht Bestzeiten im Mittelpunkt stehen, sondern der Spaß am Laufen, dann meldet Euch bei uns. Wir freuen uns über alle Läufer und Läuferinnen, die mit uns das Laufen in der Gruppe genießen wollen. Vom Anfänger bis zum Marathonläufer sind bei uns alle herzlich willkommen. Also rein in die Laufschuhe und ab in den Frühling ;-))

Telefonische Auskunft gerne über Dirk Knöll 02630/84364 oder Kirsten Stutzke 0172/9563096

gerne über Dirk Knöll 02630/84364 oder Kirsten Stutzke 0172/9563096

Der Lauftreff stellt sich vor!

Nachdem wir darüber nachgedacht haben, wie wir unsere Gruppe am besten vorstellen können, haben wir uns entschlossen, dies einfach die Läufer selbst machen zu lassen also:


Ich laufe regelmäßig, weil ich beim Laufen zum einen etwas für meine körperliche Fitness und zum anderen auch für meine geistige Frische machen kann. Das Laufen in der Gruppe bietet darüber hinaus die Möglichkeit nette Leute kennen zu lernen und mit ihnen gemeinsam in einem ungezwungenen Umfeld Sport zu treiben.
E.D. aus S.


Mir macht es Spaß mit dem Lauftreff zu laufen, weil es für mich nicht nur ein Lauftreff ist, sondern Freunde mit dem gleichen Spaß am Laufen und ich mich mit Freunden besser motivieren kann als alleine.   
S.D. aus S.                 

Man kann  alleine trainieren und gegen seinen inneren Schweinehund antreten, oder sich für einen Lauf gemeinsam mit einem Laufpartner oder in der Gruppe vorbereiten. Gemeinsam motiviert man sich, auch an weniger guten Trainingstagen.  
M.D. aus U.


Wir sind eine tolle Truppe, nur freundliche Leute, denen das Laufen in der Gruppe sichtlich Freude macht, da es hierbei nicht ums Leistungsprinzip geht, sondern einfach um Spaß am Laufen. Vor allen Dingen ist es auch Stressabbau nach einem arbeitsreichen oder nicht so guten Tag, der Kopf wird wieder frei, alles in allem eine tolle Sache, die man nur weiterempfehlen kann.  
E.M. aus S.


Also liebe Leserin, lieber Leser, probiert es aus.
Kommt zu uns in die Laufgruppe.
D.K. aus K.   ;-))

Warte nicht länger!

   „Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg.“

„Den Wind im Gesicht, die Musik im Kopf, die Kraft in den Beinen."

“Laufen ist wie eine Waschmaschine für Körper und Geist.“

„Das größte Vergnügen im Leben ist, etwas zu tun, was man nach Ansicht anderer Leute nicht schaffen kann.“

„Bewegung macht beweglich und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen."

Es gibt noch viele Zitate, die das Joggen beschreiben. Wir beschreiben uns so: Kleine witzige, freundliche, aufgeschlosse Truppe, die Freude am Laufen hat und sich auch mal in gemütlicher Runde zum Frühstück oder Schnitzel essen zusammenfindet. Bis zu drei Mal die Woche machen wir die Gegend unsicher. Die Strecken sind bezüglich Länge, Gegend und Untergrund abwechslungsreich.
Wir möchten unsere Runde vergrößern und warten auf Dich.

"Laufe und Du bist frei"  (Ansprechpartner: Kirsten Stutzke 0172-956 30 96)

Du willst es doch auch!

Natürlich sieht es merkwürdig aus: Die ersten ungewohnten schnellen Schritte, die albernen Klamotten, die ungelenken Stretchübungen. Na und? Lass die Leute schauen und grinsen. Du machst dein Ding. Nur das zählt!

Du willst es doch auch!

Alle Jahre wieder, nach etlichen nahrhaften Feiertagen, nach dem alljährlichen Urlaub… das allgemeine Befinden, mehr schlecht als recht und dann auch noch das schlechte Gewissen. Die nicht umgesetzten guten Vorsätze quälen dich ebenso wie die Fettpölsterchen und die kneifende Hose. Höchste Zeit, ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Aber wolltest du das nicht schon im letzten Jahr? Wieviele Diäten  sind erfolglos verlaufen? Zwei, vier…sechs?

Es wird Zeit für den ersten Schritt in dein neues sportliches Leben. Sag den Pölsterchen den Kampf an. Es gibt keine Wundermittel, keine Zauberübungen, keine Abkürzungen. Aber: Du verlierst Pfunde, ohne dauernd verzichten zu müssen: auf Schokolade, Kuchen, Pizza, Bier. – Ohne geht’s allerdings deutlich schneller. Aber du nimmst auch zu … Kondition, Ausdauer, Muskeln… und der Ehrgeiz wächst!

Die „Diät“ heißt „Laufen“. Nach deinem ersten Lauf wird dir womöglich alles weh tun, du wirst anfangs keine gute Figur machen und dich im Park kritisch beäugt fühlen. Dir wird die Puste ausgehen, und Blasen an den Zehen verlängern deine Qualen. Du wirst dich zugleich über jeden Lauf freuen, bei dem du zum ersten Mal eine Viertelstunde am Stück durchgehalten oder den Walker locker überholt hast.

Also, worauf wartest du noch? Wir freuen uns auf dich!!

Was gibt es Schöneres?

Was gibt es Schöneres, als am Sonntagmorgen auszuschlafen und den Tag bei einem Frühstück mit frischem duftendem Kaffee, knusprigen Brötchen und der aktuellen Tageszeitung in der Hand zu beginnen?

Nichts? Dann brauchen Sie nicht weiter zu lesen. Zweifel? Sicherlich fällt da einem noch so manches ein. Wir können Sie nur auf ein besonderes sonntägliches Highlight aufmerksam machen. Kommen und ausprobieren müssen Sie selbst. Wir, ca. 10 Personen mit Laufdress und Laufschuhen ausgerüstet, treffen uns jeden Sonntagmorgen, um gemeinsam den einen oder anderen Kilometer zu laufen. Nicht erschrecken und bitte nicht aufhören zu lesen. Wir haben alle mal angefangen. Zu Beginn ist es eine Mischung aus schnellerem Gehen und Laufen. Dann stellen sich die ersten Erfolge ein und man kann einige Kilometer ohne Schwierigkeiten laufen. Wir helfen Ihnen gerne. Sollten Sie bereits Lauferfahrung haben, oder über eine große Fitness verfügen, dürfen Sie sich gerne mit unseren Chracks messen. Ob Laufanfänger oder Marathonerfahrener......fordern Sie uns.

Und nun zu unserem Sonntagsmorgen-frühstück. Wir halten es genauso wie anfänglich beschrieben. Nur sind wir zuvor in der Gruppe einige Kilometer gemeinsam gelaufen, ganz nach Belieben und Leistungsstand.....und glauben Sie uns, man fühlt sich einfach klasse und das Frühstück schmeckt um ein Vielfaches besser, als ohne Sonntagsmorgensport. Pobieren Sie es aus.

Gerne steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin Kirsten Stutzke unter der Telefon-Nr. 0261 - 9 72 30 72 für Informationen, Rückfragen, Trainingszeiten zur Verfügung.

  |   Listenansicht

Termine

Berichte

Lauftreff des TUS St. Sebastian wieder einmal auf großer Fahrt

31.03.2015

Auch in diesem Jahr war unser Lauftreff wieder ...

Lesen Sie mehr

Bonn Benefizlauf Mai 2014

03.06.2014

Am Sonntag, dem 25.05.2014 starteten 7 Läuferinnen und Läufer vom Lauftreff des TuS St. Sebastian in Bonn beim Benefizlauf für krebskranke Kinder und Jugendliche. Hierbei lösten die Brüder Andreas und Tobias Müller ihr Geburtstagsgeschenk zum 60. Geburtstag ihres laufbegeisterten Vaters ein, einmal mit ihm zusammen einen Lauf zu bestreiten. Der Lauf war bestens organisiert und die Lauftruppe lief insgesamt 223 Runden durch die Bonner Innenstadt, wobei sogar die 5-jährige Lilith Müller begeistert 2 Runden beisteuerte. So konnten die Läuferinnen und Läufer ihren Teil zum Gesamterlös von ca. 5.000,- Euro beitragen. Allen hat es riesigen Spass bereitet und manch einer lief von einem tollen Animateur motiviert mehr Runden als geplant, denn für jede gelaufene Runde zahlte ein Großsponsor einen gewissen Betrag für die gute Sache. Hier zeigte sich wieder einmal, dass das Laufen in der Gruppe wesentlich mehr Freude bereitet als allein durch die Landschaft zu laufen.
Neue Läufer sind beim Lauftreff vom TuS St. Sebastian jederzeit herzlich willkommen.
Nähere Auskünfte bei Kerstin Stutzke, Telef. 01729563096 oder Dirk Knöll, Telef. 02630/84364 ...

Lesen Sie mehr

Schnupper-Lauf!

28.10.2013

Hallo Ihr Läufer und alle die es werden wollen ;-)) ...

Lesen Sie mehr

Lauf Conlog Arena

30.06.2013

Lauf Rund um die Sporthalle Oberwerth Koblenz
Der 19. Internationaler Lauf Rund um die Sporthalle Oberwerth fand am  16. Juni 2013 bei herrlichem Wetter statt. Bei dieser sehr gelungenen Veranstaltung nahmen auch Läufer des TuS St. Sebastian teil. Nach der schönen 10 km Strecke rund um die Conlog Arena wurden die Sportler unter Beifall im Zieleinlauf in der Halle empfangen. Vom TuS dabei waren: Bernie Bocklet in 00:40:50 h, Kerstin Ulbrich in 00:48:31h, Dirk Knöll u. Erich Müller in 00:57:49h und Michaela Dilg in 01:07:52h. Allen Läufern Herzlichen Glückwunsch.                                                          ...

Lesen Sie mehr

Neue Laufzeiten Lauftreff TuS St. Sebastian

01.06.2013

Ab dem 02. Juni 2013 ändern sich die Treffzeiten und Treffpunkte des Lauftreffs. Freitags treffen wir uns um 16.30 Uhr auf der Tartanbahn in Urmitz-Rhein, um gemeinsam mehr oder wengier Runde zu laufen, jeder in dem Tempo wie er es mag. Sonntags variieren die Zeiten und auch die Strecken. Laufen wir "zu Hause" ist Treffpunkt um 9:00 Uhr und trainieren wir außerhalb, dann treffen wir uns bereits um 8:30 Uhr. Treffpunkt ist sonntags auf dem Sportplatz in St. Sebastian. Abweichungen werden unter den Terminen bekanntgegeben. Hier sind auch die Strecken ersichtlich. Der Mittwochslauf entsteht nach Absprache der Läufer, die sich dann an der Mehrzweckhalle treffen. ...

Lesen Sie mehr

Foto-Gallerie

© 2011 — KontaktImpressumDatenschutzSitemap — powered by exponent 2.3